arrow-down-01arrowscalendarcheck-iconclockclose-iconconnexionemailexcel-iconfacebookforward-iconglobelinkedinmagnifieropen-bookquestion-markshopping-bagtweeterwrite-icon

Abschied von der Lions-Schoggi

Activity

LC Bern-Kirchenfeld verabschiedet sich von seiner Lions-Schoggi Activity.

Die Lions-Schoggi geht in Frühpension. Vor vier Jahren lanciert, räumte sie als Allererstes den Golden Lions Award für die beste Lions-Activity ab. Die Mitglieder des LC Bern-Kirchenfeld waren hin und weg. Die Schoggi mit ihrer leuchtend roten Verpackung wurde zur treuen Begleiterin, die grosse Aussenwirkung erzielte und den LC Bern-Kirchenfeld in der Lions-Welt bekannt machte, nicht nur in der Schweiz. Die Schoggi wurde zur «Cashcow». Sie spülte einen stolzen Betrag in die Activity-Kasse und half dadurch, Kindern und Jugendlichen eine bessere Perspektive zu ermöglichen. Und nicht nur das: Sie vermittelte den Käuferinnen und Käufern gleichzeitig ein warmes Gefühl im Bauch und zauberte ihnen ein Lächeln ins Gesicht. Eine so erfolgreiche Zusammenarbeit, um die viele den LC Bern-Kirchenfeld beneideten, möchte man eigentlich nie beenden. Doch es zeigten sich erste Abnützungserscheinungen. Die Überraschung war weg, die Schoggi blieb manchmal einfach zu lange liegen. Schweren Herzens beschloss der LC Bern-Kirchenfeld deshalb, sich von ihr zu trennen. Für die einzigartige Idee und ihre Umsetzung dankt der Club den Müttern und Vätern der Schoggi Anita Kaderli, Muriel Brinkrolf, Maurizio Mancini, Anton Hofmann sowie ihrem nimmermüden Promotor Raphael Schlup und der Firma Camille Bloch herzlich. Ein grosser Dank geht auch an die vielen Clubs, die die Schoggi-Activity unterstützt haben, und an den Activity-Verantwortlichen Markus Aerni. In Frühpension sind schon viele gegangen, manche kamen irgendwann aber auch zurück ins Geschäft. Mit diesem kleinen Hoff-nungsschimmer verabschiedet sich der LC Bern-Kirchenfeld von seiner Schoggi.

Lorenz Held