arrow-down-01arrowscalendarcheck-iconclockclose-iconconnexionemailexcel-iconfacebookforward-iconglobelinkedinmagnifieropen-bookquestion-markshopping-bagtweeterwrite-icondeconnexion

Ein Jahr, das für immer in Erinnerung bleiben wird

National People

«Qualität & Kontinuität», so lautet das Motto für das laufende Jahr. Qualität in Bezug auf unser Handeln, unsere Organisation sowie unsere Kommunikation. Bei den Activities ist Kontinuität bei der Weiterführung unserer Projekte sehr wichtig. Das Coronavirus hat ab Februar auch in der Schweiz seine gravierenden Spuren hinterlassen. Am 13. März erliess der Bundesrat einschneidende Verordnungen für das Land und die Lions Clubs der Schweiz.

«Qualität & Kontinuität», so lautet das Motto für das laufende Jahr. Qualität in Bezug auf unser Handeln, unsere Organisation sowie unsere Kommunikation. Bei den Activities ist Kontinuität bei der Weiterführung unserer Projekte sehr wichtig. Das Coronavirus hat ab Februar auch in der Schweiz seine gravierenden Spuren hinterlassen. Am 13. März erliess der Bundesrat einschneidende Verordnungen für das Land und die Lions Clubs der Schweiz.

Das Lions-Leben reduzierte sich ab Februar 2020 auf E-Mail, Nächstenhilfe und Telefonkontakte. Treffen in Gruppen von mehr als fünf Personen waren nicht mehr möglich. In der Folge wurden die «National Convention Neuenburg 2020» mit den Distrikt-und Multi-Distrikt-Delegiertenversammlungen, die «International Convention Singapur 2020» sowie die beliebten Jugendlager abgesagt. Entsprechend mussten die Clubdelegierten im Mai auf brieflichem Weg über dringende, statutarische Geschäfte abgestimmen. Die leichte Statutenrevision sowie das «redistricting» im Distrikt West wurden auf die nächste Delegiertenversammlung verschoben, da wir den Stimmberechtigten die Diskussionsmöglichkeit nicht vorenthalten wollen.

Unseren Zielsetzungen

Es war das Ziel, pro Distrikt mindestens fünf Kandidaten für den Friedensplakatwettbewerb sowie drei Kandidaten für den Musikwettbewerb zu gewinnen. Zudem wollten wir das Potenzial für den Jugendaustausch von insgesamt 50 Jugendlichen ausschöpfen. Dies ist uns teilweise gelungen. Neu wurde in der Schweiz der «Young Ambassador Award» für Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren ein geführt. Wir hoffen, einen ersten Wettbewerbsteilnehmer zum nächsten Europaforum 2021 in Griechenland schicken zu können. Das letztjährige Europaforum, das in der aufstrebenden Stadt Tallinn (Estland)unter dem Motto «Market of ideas» stattgefunden hatte, war für alle Teilnehmenden ein unvergessliches Erlebnis.

Campaign 100 (2019–2022)

Clean Water: Die Clubs führen selbstständig Activities durch mit dem Zweck, finanzielle Mittel zur Ermöglichung von sauberem Wasser in Spitälern in Tadschikistan zu erhalten. Dazu wird ein MOU (Memorandum of Understanding) mit dem Leistungserbringer BORDA unterzeichnet. Zudem wurde mit dem LCIF (Lions Clubs International Foundation) ein LOI (Letter of Intent) unterzeichnet, sodass dieses Projekt entsprechend korrekt anerkannt wird. Dem Clean-Water-Team, bestehend aus Hans Robert Weiss (MD-LCIF), Peter Schweizer (Promotion) und Jürg Vogt (Lions Day vom 12.6.2021) obliegt die projektbezogene Führung und Koordination.

Diabetes: Die Clubs werden eingeladen, im Kampf gegen Diabetes entsprechende Activities durchzuführen (Sammelaktionen, Diabetes-Screenings usw.)

Trash Hero: Diese Activity wird durch unsere LEOs Schweiz zugunsten einer sauberen Umwelt durchgeführt.

Global Action Team

Global Leadership Team: Das GLT optimierte die Ausbildung der Vize-Governor und der Neumitglieder im erweiterten Governorrat in den Distrikt-kabinetten. Neu wurde ein Schwergewicht auf Teambildung gelegt.

Global Service Team: Stacy Ngoyi Nyanguile (betreut durch den LC Neuenburg) siegte beim letzten Plakatwettbewerb. Mariska Messerli (betreut durch den LC Grandson Lac & Château) gewann den auf sehr hohem Niveau stattfindenden Saxophonmusikwettbewerb. Die mehrjährige Patenschaft mit dem Schweizerischen Blindenverband wurde regional weitergeführt.

Global Membership Team: Das GMT unterstützt die Förderung der Damenmitgliedschaft «New Voices Switzerland ». Der Datentransfer zu Oak Brook und die statistischen Auswertungsmöglichkeiten zugunsten der Führungsleute wurden optimiert. Das Projekt «Future @ Lions» wurde erarbeitet und ergab wertvolle Hinweise für die Gestaltung unserer zukünftigen Mitgliedergewinnung, insbesondere von jüngeren Lions-Mitgliedern.

Stiftung FLC

Jedes Mitglied der Schweiz zahlt zehn Franken in den Fonds ein. Der Stiftungsrat beurteilt über 30 Gesuche zur Unterstützung von unterschiedlichsten Clubaktivitäten. Alleine in diesem Lions-Jahr wurden bis dato über 80 000 Franken gesprochen. Jeder Club kann Gesuche stellen.

Kommunikation

Das Kommunikation/Web/IT-Team optimiert und vereinfacht die Kommunikation auf der Website, der Lions App, via Newsletter sowie in der Revue LION, auf der internen Datenbank und in weiteren Kommunikationsmitteln. Das Steering-Committee bearbeitet weitere Projekte, z.B. das Datenschutzgesetz, das Organisationsreglement und das «National-Convention»-Anmeldesystem. Mit Freude habe ich festgestellt, dass viele Lionsmitglieder anstelle der Clubmeetings Hilfe und Unterstützung für ihre Nächsten und/oder im direkten Umfeld leisten. Es bleibt zu hoffen, dass in der Schweiz und auf der ganzen Welt baldmöglichst wieder Normalität einkehrt. Es ist mir ein Anliegen, dass wir im Sinne von «we serve» unsere regionalen, nationalen und internationalen Activities wieder vollumfänglich aufnehmen können. Ein herzliches Dankeschön geht an die Club-Präsidenten mit ihren Mitgliedern für ihren unermüdlichen Einsatz im regionalen Umfeld. Besonders danke ich den Distrikt-Kabinetten mit ihren Governors sowie den Mitgliedern des erweiterten Governorrates, die eine enorme Zusatzleistung zur Meisterung der speziellen Coronasituation erbringen.

Jürg Vogt, Council Chairman MD102