arrow-down-01arrowscalendarcheck-iconclockclose-iconconnexionemailexcel-iconfacebookforward-iconglobelinkedinmagnifieropen-bookquestion-markshopping-bagtweeterwrite-icondeconnexion

Interview mit CC Esther Aepli-Alder: IC Milano - Schweizer Empfang mit Aussicht

Conventions

Es gehört zur Tradition an den International Conventions, dass einzelne Multidistrikte und Länder Empfänge organisieren, mit dem Zweck, dass man sich gegenseitig kennenlernt. Auch der Multidistrikt Schweiz-Liechtenstein tut dies. Gastgeberin 2019 ist Council Chairperson Esther Aepli-Alder. Sie hat für den Anlass einen spektakulären Ort ausgesucht.

Wie muss man sich den Schweizer Empfang vorstellen?

Esther Aepli-Alder: Es ist ein festlicher Anlass, ein Treffpunkt für Schweizer Lions mit Lions aus der ganzen Welt. Der Multidistrikt lädt gezielt Lions aus anderen Ländern ein. Der Anlass ist immer sehr beliebt.

Müssen sich die Besucher anmelden?

Von den Lions unseres Multidistrikts erwarten wir eine Anmeldung. Die anderen Gäste erhalten von uns Einladungen. Es ist der Sinn des Anlasses, dass man sich ungezwungen trifft.

Gibt es etwas zu essen und zu trinken?

Wir werden einen Apéro riche mit italienischen Spezialitäten anbieten, denn es ist schwierig, Schweizer Produkte nach Italien auszuführen. Ziel des Anlasses ist, sich mit vielen Lions unterhalten zu können, daher ist es ein Stehapéro mit einigen Sitzmöglichkeiten.

Gibt es auch einen offiziellen Teil mit Ansprachen?

Natürlich werden wir die Gäste begrüssen, einige auch persönlich erwähnen, aber nur sehr kurz. Und wir stellen jeweils unsere amtierenden und zukünftigen Distrikt-Governors vor.

Wo und wann findet der Anlass statt?

Wir treffen uns am Sonntag, 7. Juli, von 15 bis 17 Uhr im Centro Svizzero. Das ist ein zentral gelegenes mehrstöckiges Gebäude, in dem sich unter anderem auch das Schweizer Konsulat und die Schweizerische Handelskammer befinden. Für unseren Empfang konnten wir Räumlichkeiten mieten, zu denen auch eine Dachterrasse gehört. Von dort hat man einen herrlichen Blick über Mailand.

In früheren Jahren taten sich die Schweizer Lions für den Empfang jeweils mit den Österreichern zusammen. Warum dieses Jahr der Alleingang?

Die Österreicher und wir erwarten wegen der kurzen Anreise aus unseren eigenen Reihen mehr Teilnehmer als sonst. Daher war es auch unser beider Wunsch, den Anlass getrennt durchzuführen. Es wäre zudem schwierig gewesen, für so viele Teilnehmer geeignete Räumlichkeiten zu finden.

Welche Anlässe ausser dem Schweizer Empfang sollte man sonst noch besuchen?

Keinesfalls verpassen sollte man die internationale Parade. Sie ist das Highlight jeder International Convention. Die Eröffnungszeremonie und die Schlusszeremonie mit der Vereidigung der neuen Distrikt-Governors sind weitere Programmpunkte. Für die Schweizer Lions gibt es am Freitag, 5. Juli, von 18 bis 20 Uhr einen Welcome-Apéro im Hotel Enterprise.

Wie viele Schweizer und Liechtensteiner Lions werden in Mailand anwesend sein?

Der Governorrat wünscht sich eine grosse Teilnahme. Schön wäre es, wenn wir etwa 400 Schweizer und Liechtensteiner für eine Teilnahme begeistern könnten.

Was bedeutet die Teilnahme an der International Convention in Mailand für dich persönlich?

Als Gastgeber sind wir stark mit Organisationsaufgaben beschäftigt. Damit verbunden ist auch immer eine gewisse Anspannung. Es soll alles klappen, wie wir es uns für unsere Gäste und Lions wünschen. Wir haben anlässlich einer Inspektionsreise die Lokalitäten besucht und sind überzeugt, dass wir mit unseren Lions eine gute Zeit in Mailand verbringen werden. Es ist eine einmalige Gelegenheit, an einer International Convention teilzunehmen, denn so nahe wird in den nächsten Jahren keine Convention mehr stattfinden. Also auf nach Mailand!

Interview: Heidi Mühlemann

Der Schweizer Empfang findet am Sonntag 7.Juli von 15 bis 17 Uhr im Centro Svizzero, das zentral in der Nähe des Kongressgebäudes und des Hotels der Schweizer Delegation liegt, statt. Anmeldung über www.cosmos-tours.ch