arrow-down-01arrowscalendarcheck-iconclockclose-iconconnexionemailexcel-iconfacebookforward-iconglobelinkedinmagnifieropen-bookquestion-markshopping-bagtweeterwrite-icondeconnexion

«Mein persönliches ‹We serve› für dieses Amtsjahr»

National People

ROBERT GÜNTHART, COUNCIL CHAIRPERSON 2021–2022 IM INTERVIEW Mit dem neuen Lionsjahr hat eine neue Council Chairperson ihre Arbeit aufgenommen. So hat sich PDG Röbi Günthart in dieser Funktion einiges vorgenommen. Zusammen mit «seinen» Governors will er sich diversen Themen widmen, welche Lions Club Schweiz bewegen. Dazu stehen in nicht allzu ferner Zukunft Grossanlässe auf der Agenda, welche heute bereits in die Jahresplanung mitaufgenommmen werden müssen. So beantwortet CC Günthart im Interview auch die Frage, was Lions konkret tun können, um ihn bei seinen Ideen und Vorhaben aktiv zu unterstützen.

Tobias Jäger: Du bist 2021/2022 Council Chairperson und leitest als PDG somit den MD 102. Wie bist du in deine neue Aufgabe gestartet?
Robert Günthart:
Es ist mir eine grosse Ehre, für ein Jahr den Vorsitz des Multidistrikt 102 Schweiz-Liechtenstein bekleiden zu dürfen. Ich bin mir der grossen Verantwortung bewusst und werde versuchen, mit der Unterstützung des Governorrates sowie des Generalsekretariates mein Bestes zu Gunsten unserer Clubs zu leisten. Aus meiner Sicht ist der Start ins neue Lions-Jahr hervorragend gelungen. Anlässlich einer 2-tägigen Sitzung Ende August 2021 wurden die Ziele sowie verschiedene Massnahmen beschlossen. Ich freue mich sehr auf ein erfolgreiches Jahr mit tollen Begegnungen mit vielen Leos und Lions.

Auch du hast als «normaler» Lions im Club angefangen. Heute stehst du an der nationalen Spitze dieser Organisation. Wie hast du dich in Bezug auf «Lions» persönlich verändert?
Ich denke nicht, dass ich mich verändert habe. Bereits als Gründungspräsident eines Lions-Clubs habe ich mich vor vielen Jahren intensiv mit der Lions-Organisation und deren Werten befasst. Ich sehe mich nach wie vor als «normalen » Lions, einfach in einer anderen Funktion.

Denkst du heute anders über «Lionismus » als noch vor zehn Jahren?
Als Zonenchairperson und später als Vizegovernor bekam ich immer tiefere Einblicke und detaillierteres Wissen rund um Lionismus. Mein letztjähriges Motto als Distrikt-Governor war «Freundschaft, Achtung und Toleranz». Diese drei Begriffe fassen in Kurzform den Ehrenkodex von LCI zusammen. Mein «Heimatclub», der LC St. Gallen-Mörschwil, lebt diese Werte des Lionismus seit dessen Gründung. Ich schätze es sehr, Mitglied in diesem Club sein zu dürfen.

Als CC hast du ein Amt auf Zeit und kannst «nur» während dieses Lionsjahrs amten. In welche Richtungen gehen deine Bestrebungen, um dein Motto «We serve» sinnvoll umzusetzen?
Es macht mich unglaublich stolz zu sehen, wie viel Gutes unsere Organisation täglich auf der ganzen Welt leistet. Mein persönliches «We serve» für das Amtsjahr ist es, den Clubs zu dienen, die Distrikt-Governors zu unterstützen und die Schweiz und Liechtenstein international zu repräsentieren.

Welches sind deine fokussierten Ziele für den MD?
Zusammen mit den Distrikt-Governors wurden folgende drei Schwergewichtsthemen definiert:

  1. Erfolgreiches Weiterführen des Nationalen Projektes CLEAN WATER und Sammeln von weiteren 750 000 Franken
  2. Verbesserung der Kommunikation auf unterschiedlichen Kanälen (Revue, Web, Social Media)
  3. Moderates Wachstum des Mitgliederbestandes

Im Jahre 2023 feiern wir 75 Jahre Lions Schweiz. Hierzu wurde eine Arbeitsgruppe gebildet sowie ein Film in Auftrag gegeben. Ferner soll ein Buch zur Geschichte von Lions Schweiz veröffentlicht werden. Nach zwei Jahren, in denen wir wenig Jugendprojekte umsetzen konnten, werden wir nächstes Jahr einen Grossanlass, das Pfadi-Bundeslager, finanziell und personell unterstützen und auch eine langfristige Partnerschaft mit Pfadi Schweiz eingehen.

Und was können wir Lions dazu beitragen, um diese Ziele mit dir zusammen zu erreichen?
Vor kurzem wurde ein Crowdfunding (siehe separaten Bericht in dieser Ausgabe, Anm. d. Redaktion) aufgeschaltet. Probiert es mit einer persönlichen Spende aus und macht Werbung dafür. Engagiert euch in den Clubs. Vereinfacht das Aufnahmeverfahren für neue Mitglieder und versucht pro Club netto um ein Mitglied pro Jahr zu wachsen.

Gibt es einen Wunsch, welchen du an dieser Stelle an alle Lions richten möchtest?
Ja, bitte bestellt rechtzeitig zur Weihnachtszeit die schönen Lions MeMos. Diese eignen sich besonders gut als Geschenke für Heime, Schulen und Privatpersonen. Mindestens 10 Franken pro verkauftem MeMo gehen zu Gunsten CLEAN WATER.

Interview: Tobias Jäger