Fonds

Spielend helfen

Der Lions Club Schwyz engagiert sich für unterstützungsbedürftige Institutionen. Im Januar 2017 spielten zwölf gemischte Teams à 4 Personen  auf der Eisbahn Lachen ein spannendes Eisstocktournier. Das Ergebnis ist ein schöner fünfstelliger Betrag. Er kommt der Pflegewohngruppe in Vorderthal SZ zu Gute. In der neu erstellten Gross-Wohnung werden 12 pflegebedürftige Menschen in einer Wohngemeinschaft ihren Lebensabend verbringen dürfen. Ein besonderer Dank geht auch an die Stiftung des Multidistrict 102 Lions Schweiz, die diese Activity ebenfalls mit einer schönen Summe unterstützte. Unser Bild zeigt das HSieger-Team der TULUX AG Tuggen.

Werben für Stammzellen-Spender

Am  ZHAW-Fest (Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wädenswil) im September 2016 führten die Lions Clubs Wädenswil und Albis zusammen mit Experten des Roten Kreuzes aus Bern einen Stand: Ziel war Orientierung über die Gewinnung von Blutstammzellen und Werben für potenzielle Spender.

Wie aus Bern zu erfahren ist, konnte das SRK 46 junge und ältere Menschen ins internationale Spenderregister eintragen, dies, nachdem die DNA-Proben ausgewertet waren. Diese Proben haben die SRK-Leute direkt am Lions-Stand mit einem Wattestäbchen entnommen.  In der Schweiz allein erkranken jährlich 1000 Kinder und Erwachsene an Leukämie, die zur Genesung auf passende Stammzellenangewiesen sind.

«Gemeinsam stark» für hilfsbedürftige Kinder in Griechenland

Der Lions Club Basel-Wenkenhof stattet mit Unterstützung des Fonds der Lions Clubs des MD 102 im SOS Kinderdorf in Vari bei Athen ein neues Familienhaus mit Möbeln aus und schafft damit für 10 Waisen ein neues zu Hause.

Bereits 2015 wurde die Sanierung, den Umbau und die Möblierung eines Gebäudes zu einem Multizweck-Haus für die Kinder im SOS-Kinderdorfs in Vari/Griechenland ermöglicht. Im Sommer ist eine Delegation von 20 Clubmitgliedern nach Athen gereist, um gemeinsam mit den Kindern die Einweihung zu feiern.

Auch 2016 will der Lions Club Basel-Wenkenhof wiederum das SOS-Kinderdorf in Vari unterstützen, um nachhaltig zu sein. Für die Einrichtung und Möblierung eines zusätzlichen Familienhauses mit Betten, Stühlen, Tischen, Lampen etc. wurde zeitnah einen Betrag von CHF 12‘000 benötigt, CHF 6‘000 davon hat der Stiftungsrat des FLC MD 102 gesprochen.

2014 - 2015

Der Lions Club Rheinquelle stellt dem Stiftungsrat das Gesuch, die Activity „Ut Unum Sint“, eine musikalische Reise zum 70. Jubeljahr des Friedensschlusses nach dem Zweiten Weltkrieg finanziell zu unterstützen. Das Projekt sieht wie folgt aus: 200 Jugendliche des Gymnasiums Kloster Disentis reisen in einer Chortournee mit ihrem Orchester und mit Solisten und in Patenschaft mit den Lions Clubs, sowohl zonen- wie  district-übergreifend, von der Rheinquelle bis nach Köln. Dabei geht es um die Förderung von Jugendlichen, die mit einem grossartigen Werk eine aussergewöhnliche Friedensbotschaft den Rhein hinuntertragen werden. Der Stiftungsrat würdigt dieses grosse Engagement des jungen Lions Clubs und unterstützt das eindrückliche Projekt mit einem finanziellen Beitrag von CHF 10‘000.00.

Der Lions Club Zürich-Cosmopolitan organisiert in der Adventszeit zum achten Mal ein Benefizkonzert zur Unterstützung der Vereinigung krebskranker Kinder. Das Konzert wird vom Jugendsymphonieorchester des Konservatoriums Winterthur gehalten. Der organisierende Lions Club führt diese Activity gemeinsam mit dem Leo Club Zürich durch. Er ersucht um finanzielle Unterstützung entsprechend den früheren Konzerten, welches auch dieses Jahr mit einem Budget von CHF 68‘000 veranschlagt ist. Der Stiftungsrat würdigt besonders den Einbezug von jugendlichen Instrumentalistinnen und die organisatorische Zusammenarbeit mit den Leos. Er spricht für diese bemerkenswerte gemeinsame Organisation, über den Leo Club Zürich, den Betrag von CHF 5‘000.00.

Der Lions Club Luzern ersucht um Unterstützung seines Weihnachtskonzerts in der Franziskanerkirche zugunsten der Contenti Stiftung. Die Stiftung bietet für Männer und Frauen mit vorwiegend körperlicher Behinderung geschützte Arbeitsplätze und begleitete Wohnmöglichkeiten an. Sie werden ab 2018 neue Wohnstudios beziehen. Zum Erlös vom Weihnachtskonzert spendet der Lions Club zusätzlich CHF 5‘000 aus der Clubkasse und wünscht sich von der Stiftung einen weiteren Beitrag. Der Stiftungsrat beschliesst, die Activity mit CHF 4‘000 zu unterstützen.

Der Lions Club Langnau i/E bietet der Gemeinde Schangnau Unterstützung für die Aufräum- und Wiederaufbauarbeiten der „Langlaufloipe Bumbach“, welche nach sintflutartigen Regenfällen eine Schneise der Verwüstung hinterliessen. Unter seiner Projektleitung und der Unterstützung der weiteren Lions Clubs der Zone 24, (LC Burgdorf, Erlinsburg, Herzogenbuchsee, Landshut, Langenthal, Langnau, Oberes Langetental) werden die Loipenbrücken wieder hergestellt. Das Gesamtbudget beträgt CHF 205‘828, wobei sich die Beiträge der Lions Clubs inkl. 100 Manntage Eigenleistungen auf CHF 134‘000 beziffern. Für die restlichen rund 72‘000 sind Beiträge von Dritten, Spendern und Sponsoren zu suchen. Im Rahmen der vom Lions Club beantragten Unterstützung spricht der Stiftungsrat dem federführenden Lions Club für diese umfangreiche  Activity mit Einbezug der Lions Clubs der Zone einen finanziellen Beitrag von CHF 20‘000.00. 

Le Lions Club Yverdon-les-Bains Azur organise une action sociale de printemps en faveur de l’Association « Le Jardin Ouvert », lieu de rencontre pour les enfants accompagnés d’un parant, qui a pour but de favoriser la socialisation précoce et d’encourager la confiance et le partage. Le montant alloué servira à la construction d’une rampe en bois pour l’accès en chaises roulantes et pour les poussettes, ainsi que l’accès à des toilettes pour personnes à mobilité réduite. L’activity consiste à un Brunch « maison » et une pièce de théâtre. Le bénéfice attendu est d’au moins CHF 5'000. Le Lions Club demande un soutien financier de ce même montant. Le Conseil de Fondation décide de soutenir cette activity avec un montant de CHF 2'500.00.

Der Lions Club Bern-Bümpliz engagiert sich für das Entwicklungsprojekt AVE (Avenir Esoir) in Togo (Westafrika). Die in der Schweiz registrierte Stiftung hat zum Ziel in einem kleinen Dorf das Überleben elternloser Kinder zu sichern und ihnen ein menschenwürdiges Dasein zu bieten. In Wohngruppen werden die Waisenkinder durch lokale „Mamas“ betreut. Die Stiftung AVE versorgt diese Wohngruppen mit Medikamenten, Nahrungsmittel (Milchpulver), Schulbüchern, Spielsachen usw. aus der Schweiz. Alle involvierten Schweizer Personen arbeiten unentgeltlich. Die „Mamas“ in Togo erhalten freie Kost und Logis und ein kleines Taschengeld. Das Waisenkinderdorf befindet sich im Weiterausbau. Der Lions Club Bümpliz beabsichtigt die Finanzierung der dringend benötigten autarken lokalen Wasserversorgung zu übernehmen. Die Kosten belaufen sich auf CHF 25‘000, wovon der Lions Club CHF 15‘000 dafür aufbringt. Er ersucht die Stiftung den noch fehlenden Betrag an die Activity beizutragen. 

Der Stiftungsrat würdigt das sehr grosse und beeindruckende Engagement der Initiantin Frau Ivette El Fen, wohnhaft in Schmitten, die sich periodisch für längere Zeit nach Togo begibt und zusammen mit dem Lions Club die Überwachung des Betriebes sowie den Geldfluss vor Ort sicherstellen. Der Stiftungsrat unterstützt das Projekt und spricht dem Lions Club Bern Bümpliz für die beeindruckende Activity den gewünschten Beitrag von CHF 10‘000.00.

Der Lions Club Luzern-Habsburg engagiert sich zu seinem 25-Jahr-Jubiläum federführend in einer Activity im Verbund mit den LC Frankfurt-Flughafen und weiteren Clubs des Centro für das Projekt „Lions sammeln für die Suppenstube im Kapuzinerkloster Wesemlin“. Der „Bettelorden“ hat sich entschlossen, das Kloster zu öffnen. Mit dem Projekt „Oase-W“ ist die Idee „Offene Kapuziner-Gemeinschaft, Klosternahes Wohnen, Besinnlicher Klostergarten und Spirituelles Zentrum“ verbunden. Diese neue Ausrichtung setzt die Renovation und Erweiterung der Gebäude mit ein, um den notwendigen Raum zu verschaffen.  Die Kostenschätzung für den Umbau der Suppenstube beläuft sich auf CHF 100‘000, wovon der Lions Club CHF 50‘000, verteilt auf die Jahre 2014 – 2016 beisteuert. Die Activity im Verbund beinhaltet den „Oase-W“-Tag auf dem Kapellplatz mit dem Verkauf von Suppe, Käseschnitten und Getränken. Der Lions Club unterbreitet dem Stiftungsrat das Gesuch, die Activity mit CHF 5‘000 bis  7‘000 zu unterstützen. Der Stiftungsrat gratuliert zu dieser Activity und spricht dem Lions Club Luzern-Habsburg den Beitrag von CHF 7‘000.00.

Der Lions Club Zofingen engagiert sich finanziell und mit Manpower für das Projekt „Atemweg“ zu Gunsten der Jugend und die breite Öffentlichkeit der Region.  Das Projekt ist mit CHF 80‘000 budgetiert, welches u.a. von der Hirslandengruppe als Medizinalpartner, des Zofinger Tagblatt als Medienpartner und dem Verband Schweizer Holz unterstützt wird. Der Lions Club Zofingen hat für das Projekt CHF 15‘000 zugesichert. Er frägt den Stiftungsrat an, diese Activity mit CHF 3‘000 zu unterstützen. Der Stiftungsrat ist vom Projekt überzeugt und spricht dem Lions Club den beantragten Beitrag von CHF 3‘000.00.

Der Lions Club St. Jakob organisiert ein Benefizkonzert im Stadtcasino Basel zu Gunsten der Musikakademie Basel zur Unterstützung talentierter junger Musiker und Musikerinnen. Der finanzielle Aufwand ist mit rund CHF 40‘000 budgetiert. Der Lions Club leistet für die Durchführung und das anschliessende Apéro riche rund 800 Stunden ehrenamtlichen Einsatz. Als Gönner und Sponsoren treten ebenfalls Unternehmen und Einzelpersonen der Region auf. Der Lions Club ersucht den Stiftungsrat für einen finanziellen Beitrag. Der Stiftungsrat unterstützt die  Activity, abgestützt auf den Erfolg mit einem Beitrag von CHF 7‘000.00.

Der Lions Club Werdenberg führt im Juni des laufenden Jahres den 2. Kinderkrebs-Benefiz-Tag in Buchs durch. Wie das erste Mal  (vor 3 Jahren) hat sich der HC Davos wiederum für die Mitgestaltung engagieren lassen. Der Lions Club rechnet gemäss der Erfahrung mit mindestens 1200 Zuschauer und das Mitmachen von über 120 Kindern. Das finanzielle Netto-Ergebnis von CHF 55‘000.00 soll wiederum erreicht werden und zu Gunsten der Kinderkrebshilfe Elterngruppe Ostschweiz und der Vereinigung zur Unterstützung krebskranker Kinder zu je der Hälfte übergeben werden. Er beantragt dem Stiftungsrat die Activity mit einer Spende in der Höhe von rund CHF 5‘000.00 zu unterstützen. Der Stiftungsrat gratuliert dem Lions Club Werdenberg zu diesem wiederholten eindrucksvollen Projekt und spricht dem Lions Club den gewünschten Betrag von CHF 5‘000.00. Sollte das Ergebnis bei dieser zweiten Auflage noch höher ausfallen, so sieht der Stiftungsrat ebenfalls eine zusätzliche angemessene Erhöhung seines Beitrages.

Der Lions Club Falkenstein Balsthal plant in einer Club Activity den Holzweg Thal zu realisieren und im Herbst zu eröffnen. Der Erlebnisweg zum Thema Holz und Holzverarbeitung entsteht östlich von Balsthal. Der Holzweg bietet den Besuchern ein einzigartiges und authentisches Erlebnis in intakter Natur. Der Weg bietet ein Ausflugsziel für Familien und Kulturinteressierte und eignet sich besonders auch für Jugendliche und Schulklassen, Wald und Holz auf sinnliche Art in der Natur zu erleben und zu erfahren. Der Lions Club unterstützt das Projekt Tatzelwurm - mitten im Naturpark Thal. Es ist geplant, dass sich der LC mit Installation und Manpower im Rahmen von CHF 20‘000 engagiert. Er ersucht den Stiftungsrat die Activity mit einem Beitrag von 10‘000 zu unterstützen. Der Stiftungsrat ist vom Zweck des Vorhabens überzeugt und spricht den Beitrag von CHF 8‘000.00 an die Activity. 

2013 - 2014

Der Lions Club Luxburg–Bodensee organisiert in Zusammenarbeit mit einem Galeristen eine Bilderausstellung als Hommage an den kranken Oberthurgauer Künstler Markus Hungerbühler. Der Erlös von zwei seiner geschenkten Bilder wird dem sozialen Projekt „Kinderhuus Ladrüti“ in Neukirch-Egnach zugute kommen. Zusätzlich werden 30% aus dem Erlös der an der Ausstellung verkauften Bilder für dieses Projekt verwendet. Der Lions Club wird nebst dem Arbeitseinsatz ebenfalls einen namhaften Betrag aus der Club Kasse dafür einsetzen. Der Stiftungsrat spricht dem Lions Club, im Zusammenhang mit dieser Activity, den Betrag von CHF 3‘500.00 zu Gunsten des  Sozialpädagogischen Heimes für Kinder und Jugendliche Ladrüti, Egnach.

Der Lions Club Basel Riviera unterstützt das Projekt „Solidaria“ mit dem Thema Jugend- und Langzeitarbeitslosigkeit und der damit verbundenen Ausgrenzung. Solidaria vermittelt und finanziert Aktivitäten in Zusammenarbeit mit sozialen Diensten und Institutionen für kulturelle Veranstaltungen und Freizeitangebote. Dabei werden Menschen, die Sozialhilfe empfangen, Working Poor, sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie Kranke und behinderte Erwachsene unterstützt. Der Lions Club engagiert sich mit personeller und finanzieller Unterstützung sowie dem weiteren Ausbau des Projektes. Das Projektmanagement arbeitet ehrenamtlich. Der ausstehende Finanzierungsbedarf 2014 beziffert sich auf rund CHF 200‘000.00. Der Stiftungsrat würdigt das grosse Engagement des LC und spricht als Beitrag CHF 15‘000.00. 

Der Lions Club Zollikon organisiert am Weihnachtsmärt 2013 einen Verkaufsstand. Mit dem Erlös und weiteren erwarteten Beiträgen im Umfang von CHF 10‘000.00 unterstützt der Lions Club zum wiederholten Mal die Lehrlingsausbildung an der Lernstatt Känguruh Malix, zu Gunsten der Eingliederung junger Leute in die Gesellschaft. Der  Stiftungsrat beschliesst, die Activity des Lions Club mit CHF 5‘000.00 zu unterstützen.

Le Lions Club Val-de-Ruz, dans le cadre des manifestations du 50ème anniversaire du Club, a réalisé au profit de 47 adolescents défavorisés de leur région un séjour d’une semaine au bord de la mer. Pour financer cette action, le Lions Club a mis sur pied une pièce de théâtre à Neuchâtel et les membres se sont engagés pour réaliser un bénéfice important. Enfin, ils ont sollicité les relations qui leurs ont octroyé des dons. Le Conseil de Fondation soutien sur demande l’action avec un montant de CHF 3'000.00.

La zone 15 du District W (6 Lions Clubs) particip au Marché de Morges avec des stands et envisagent de soutenir avec le bénéfice l’Association „Le Copain“ (association Suisse d’éducation de chiens d’assistance pour personnes handicapées au plan moteur ou épileptiques). Il est envisagé de non seulement attribué le bénéfice de la manifestation mais de participer à hauteur de CHF 25'000 (50% du coût total) à l’éducation d’un chien pour personnes handicapées. Le Conseil de Fondation octroie le montant de CHF 3'000.00 à la zone 15 W pour cette activity.  

Le Lions Club de La Veveyse a décidé de marquer ses 20 ans d’existences dans toutes les communes de la Veveyse en offrant à chaque commune du district un banc public en bois muni du logo sculpté « Lions Club de la Veveyse » ainsi qu’un montant en espèce de 2'500 frs pour chaque école des neufs communes du district. Le Conseil de Fondation a décidé de soutenir ce jubilée et participe à l’offre des bancs public avec un montant de CHF 3'300.00

Le Lions Club Grandson Lac & Château organise un souper spectacle pour aider une famille dont l’enfant âgé de 4 ans a développé, depuis environ un an, une maladie grave. Cette maladie qui touche les nerfs a rendu Samuel malvoyant, malentendant et de plus, il souffre de troubles de l’équilibre sévères. Ses parents ont dû baisser leurs taux d’activités professionnelles enfin de s’occuper de leur enfant. Ils doivent disposer d’une voiture adaptée au handicap de Samuel pour collaborer avec les spécialistes. Le Lions Club prévoit un souper spectacle dans le but d’octroyer le bénéfice à la famille pour qu’elles puissent s’assurer du véhicule. Le Conseil de Fondation décide de participer à cette belle activité avec un montant de CHF 3'000.00.

Der Lions Club Gstaad-Saanenland plant das Tourismusangebot im Ferienhaus Wandfluh Abländschen den Bedürfnissen für Senioren und behinderte Menschen anzupassen. Umfassende Sanierungsmassnahmen sind nötig. Es geht dabei um den Anbau eines Personenlifts und um Anpassungen der Nasszellen und Schlafräume. Es wird mit Gesamtinvestitionen von CHF 730‘000, wovon 250‘000 für den alters- und behindertengerechten Ausbau, gerechnet. Namhafte Beiträge sind bereits zugesichert bzw. auf gutem Weg. Der Lions Club hat ebenfalls einen ersten Arbeitseinsatz von einigen Tausend Franken geleistet. An einem zweiten Acivity-Tag des Lions Clubs werden Eigenleistungen von weiteren CHF 8‘000 erwartet. Der Stiftungsrat beschliesst, dem Lions Club CHF 5‘000.00 an die Kosten des Dachfenster-Ersatzes am Ferienhaus in Abländschen beizutragen.  

Le Lions Club Yverdon-les-Bains Azur organise la vente de paquets de caramels mous au marché de Noël en faveur de l’association Asha Bengal, pour financer la fabrication de prothèses orthopédiques pour des enfants en Inde. Cette association a été fondée par des jeunes gens d’Yverdon-les-Bains qui soutiennent financièrement la construction d’un atelier orthopédique et la formation d’un prothésiste sur place. Les membres du comité de l’association se chargent personnellement du bon déroulement de leurs projets en allant sur place chaque année pendant plusieurs semaines. Les membres du Lions Club confectionnent les caramels et s’occupent de la vente, afin d’arriver au montant prévu de CHF 5'000.00. Il demande à la Fondation de soutenir ce projet avec ce même montant qui est accordé. 

Der Lions Club Zürich-Cosmopolitan organisiert seit mehreren Jahren im Advent ein Benefizkonzert zur Unterstützung der Vereinigung krebskranker Kinder. Das Konzert wird vom Jugendsymphonieorchester des Konservatoriums Winterthur vorgetragen. Die Mitglieder des Lions Clubs arbeiten mit den Leos Zürich zusammen, womit gleichzeitig zur Unterstützung von Bedürftigen auch die Förderung von Jugendlichen in muskalischer Hinsicht und die Pflege der Zusammenarbeit mit den Leos einbezogen ist. Der Lions Club hat zum Ziel, die Kosten des Konzerts mit Sponsorengeldern abzudecken und mit den Einnahmen aus dem Ticketverkauf sowie einem Beitrag aus der Club Kasse für die gemeinnützige Stiftung für krebskranke Kinder rund Fr. 30‘000 zu generieren. Der Stiftungsrat unterstützt diese sehr schöne Activity mit CHF 8‘000.-

2012 - 2013

Der Lions Club Willisau unterstützt ein Hilfsprojekt im Bereich Bildung in Dar es Salaam, dies  vor Ort in enger Zusammenarbeit mit der Stiftung Tuwapende Watoto. Dabei geht es, um verwaisten oder verlassenen Kindern ein liebevolles Zuhause und eine gute Schul- sowie Berufsausbildung zu ermöglichen. Dafür muss das Schulgebäude um drei Schulpavillons erweitert werden. Der Lions Club Willisau hat sich zum Ziel gesetzt, mit Unterstützung der Lions Clubs der Zone 21 C, ein Gebäude im Kostenumfang von CH 50‘000 bis 60‘000 zu finanzieren. Der Stiftungsrat unterstützt das Projekt mit einem Beitrag von CHF 10‘000.00.

Le Lions Club Geneva Nations organise un concert payant à but caritatif, dont l’intégralité des fonds recueillis est versée à la Maison de Tara. Cette Maison offre une alternative à l’hospitalisation pour les personnes en fin de vie qui souhaitent passer leurs derniers moments dans une ambiance empreinte d’attention et de tendresse, comme à la maison. La Maison de Tara est une fondation laïque, à but non lucratif et reconnue d’utilité publique. Le Conseil de Fondation soutient cette activity du LC avec un soutien financier de CHF 4'000.00.

Der Lions Club Winterthur-Wyland führt das im Jahr 2008 begonnene Projekt in Kamagere (Indien) weiter. In Kamagere wurde seitdem ein Schulhaus  erstellt, in welchem 60 Mädchen (30 pro Schuljahr) zu Hilfs-Krankenschwestern und Hilfs-Hebammen ausgebildet werden. Die Platznot verlangt eine Ergänzung mit zwei zusätzlichen Schlafräumen und Waschanlagen. Die Baukosten sind auf CHF 55‘000.00 veranschlagt.  Mehrere Freunde und Stiftungen unter-stützen das Projekt. Der Lions Club Winterthur-Wyland unterstützt das erneute Vorhaben und stellt die Überwachung des Projekts vor Ort  sicher. Der Stiftungsrat unterstützt das Projekt mit CHF 5‘000.00.

Der junge Lions Club Stockhorn führt bereits im 3. Jahr eine Benefiz-Schlagernacht in Thun durch. Dafür werden Persönlichkeiten aus der Schlagerszene unter Vertrag genommen. Die Zielsetzung besteht darin, den Erlös der Stiftung „Wunderlampe“ zu Gunsten von Kindern und Jugendlichen zukommen zu lassen. Für die Organisation und Durchführung sind alle Clubmitglieder eingebunden. Der Stiftungsrat unterstützt die Activity mit einem Beitrag von CHF 2‘000.00.

Der Lions Club Zürich-Airport organisiert ein „Diner de Charité“ zu Gunsten einer Halbzeitstelle für eine Ärztin am Kinderspital Zürich. Dadurch sollen Kinder unterstützt werden, die von seltenen gesundheitlichen Schicksalen heimgesucht sind. Dank dem unentgeltlichen Einsatz von Spitzenköchen und der Mitglieder des organisierenden Lions Clubs sowie weiteren Sponsoren erwarten die Organisatoren die finanzielle Grundlage für das Projekt. Der Reingewinn geht vollumfänglich an das Kinderspital Zürich und dient einem Langzeit-Engagement. Der Stiftungsrat spricht dem Lions Club Zürich-Airport einen Beitrag von CHF 10‘000.00 als zusätzliche Spende zum Erlös aus dem Anlass. 

Der Lions Club Langnau i/E engagiert sich im Projekt „Sanierung der Hängebrücke Gysenbergschächli" in der Gemeinde Eggiwil. Eine schmale, leicht gebogene Hängebrücke führt über die Emme zur Familie Jenni welche im Nebenamt das Heimwesen mit zwei Mutterkühen, einem grossen Garten und Wald bewirtschaften. Die Tragseile und Eisenträger der Hängebrücke weisen starke Korrosionsschäden auf. Deshalb muss die Brücke saniert werden. Der Kostenvoranschlag beläuft sich auf CHF 177‘000, wovon 70% bereits sichergestellt sind. Für den verbleibenden Betrag verpflichten sich der Lions Club mit 50%, die Familie Jenni mit 8% und die restlichen 11% sollen durch Rabatte und Gratisleistungen gedeckt werden. Der Stiftungsrat unterstützt die Club Activity mit einem Beitrag von CHF 15‘000.00.

Der Lions Club St. Gallen-Mörschwil unterstützt mit einer Club Activity das Schulheim Kronbühl, Wittenbach in welchem eine Schule und Heim für Menschen mit einer schweren körperlichen und geistigen Behinderung untergebracht sind. Der Lions Club wird einen Teilbereich des Sinnes- und Erlebnisgartens, hauptsächlich durch seine Mittel aus Arbeitseinsätzen, erstellen. Vorgesehen sind der Bau des geplanten Klanggartens, die Beschattung und eine Feuerstelle mit Grillmöglichkeiten. Dadurch soll  zur Verbesserung der Lebensqualität von behinderten Menschen beigetragen werden. Die Activity wird über einen Zeitraum von 2 bis 3 Jahren andauern und die Deckung der Kosten von  rund CHF 40‘000 erfordern. Der Stiftungsrat würdigt das beeindruckende und wiederholte Engagement des Lions Clubs zu Gunsten behinderter Menschen und spricht einen Beitrag von CHF 10‘000.00 an diese Club-Activity.