Fonds

Bilderausstellung Lions Club Iselisberg zugunsten einer Landwirtschaftsschule in Äthiopien

Im Andenken an Alfred Ilg, 1854 -1916, «ein Thurgauer Ingenieur als Staatsminister in Äthiopien«, führte der Lions Club Iselisberg eine Ausstellung mit Bildern von der Tingatinga Arts Cooperative Society aus Tansania durch. Mit dem Erlös wird vollumfänglich eine Landwirtschaftsschule in Addis Abeba, Äthiopien unterstützt, welche der Stiftung Selam mit Sitz in der Schweiz gehört. Es wurde ein Erlös von über 40‘000 Franken erwirtschaftet. Die Lions Stiftung gewährte einen Beitrag von Fr. 10‘000.

Lions Club Sursee erstellte Pausen- und Spielplatz in Beromünster

Die Stiftung Schule und Wohnen Mariazell setzt sich für Kinder und Jugendliche mit Sprachstörungen oder Verhaltensauffälligkeiten ein. Sie konnte 2015 den Altbau des Don Bosco Beromünster käuflich erwerben. Neben den Renovationsarbeiten der Gebäude stand die Sanierung des Pausen- und Spielplatzes an. Asphaltbelag, Gestaltungselemente und die Bepflanzungen waren veraltet und nicht mehr zweckmässig. Auch fehlte ein gedeckter Unterstand.

An drei Samstagen haben Mitglieder des Lions Clubs Sursee zusammen mit den Mitarbeitenden von Schule und Wohnen Mariazell tatkräftig mitgeholfen, die vorhandene Street-Soccer-Anlage neu zu platzieren, Spielgeräte zu montieren, Sträucher zu pflanzen, eine Grillstelle zu errichten und die notwendigen Abschrankungen zu erstellen. Anlässlich der Einweihungsfeier hat der Lions Club Sursee der Stiftung Schule und Wohnen Mariazell einen Check über Fr. 55‘000.-- übergeben. Der Stiftungsrat der Lions Stiftung hat das Projekt mit Fr. 10‘000 unterstützt.

Spielend helfen

Der Lions Club Schwyz engagiert sich für unterstützungsbedürftige Institutionen. Im Januar 2017 spielten zwölf gemischte Teams à 4 Personen  auf der Eisbahn Lachen ein spannendes Eisstocktournier. Das Ergebnis ist ein schöner fünfstelliger Betrag. Er kommt der Pflegewohngruppe in Vorderthal SZ zu Gute. In der neu erstellten Gross-Wohnung werden 12 pflegebedürftige Menschen in einer Wohngemeinschaft ihren Lebensabend verbringen dürfen. Ein besonderer Dank geht auch an die Stiftung des Multidistrict 102 Lions Schweiz, die diese Activity ebenfalls mit einer schönen Summe unterstützte. Unser Bild zeigt das HSieger-Team der TULUX AG Tuggen.

Werben für Stammzellen-Spender

Am  ZHAW-Fest (Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wädenswil) im September 2016 führten die Lions Clubs Wädenswil und Albis zusammen mit Experten des Roten Kreuzes aus Bern einen Stand: Ziel war Orientierung über die Gewinnung von Blutstammzellen und Werben für potenzielle Spender.

Wie aus Bern zu erfahren ist, konnte das SRK 46 junge und ältere Menschen ins internationale Spenderregister eintragen, dies, nachdem die DNA-Proben ausgewertet waren. Diese Proben haben die SRK-Leute direkt am Lions-Stand mit einem Wattestäbchen entnommen.  In der Schweiz allein erkranken jährlich 1000 Kinder und Erwachsene an Leukämie, die zur Genesung auf passende Stammzellenangewiesen sind.

«Gemeinsam stark» für hilfsbedürftige Kinder in Griechenland

Der Lions Club Basel-Wenkenhof stattet mit Unterstützung des Fonds der Lions Clubs des MD 102 im SOS Kinderdorf in Vari bei Athen ein neues Familienhaus mit Möbeln aus und schafft damit für 10 Waisen ein neues zu Hause.

Bereits 2015 wurde die Sanierung, den Umbau und die Möblierung eines Gebäudes zu einem Multizweck-Haus für die Kinder im SOS-Kinderdorfs in Vari/Griechenland ermöglicht. Im Sommer ist eine Delegation von 20 Clubmitgliedern nach Athen gereist, um gemeinsam mit den Kindern die Einweihung zu feiern.

Auch 2016 will der Lions Club Basel-Wenkenhof wiederum das SOS-Kinderdorf in Vari unterstützen, um nachhaltig zu sein. Für die Einrichtung und Möblierung eines zusätzlichen Familienhauses mit Betten, Stühlen, Tischen, Lampen etc. wurde zeitnah einen Betrag von CHF 12‘000 benötigt, CHF 6‘000 davon hat der Stiftungsrat des FLC MD 102 gesprochen.

2014 - 2015

Der Lions Club Rheinquelle stellt dem Stiftungsrat das Gesuch, die Activity „Ut Unum Sint“, eine musikalische Reise zum 70. Jubeljahr des Friedensschlusses nach dem Zweiten Weltkrieg finanziell zu unterstützen. Das Projekt sieht wie folgt aus: 200 Jugendliche des Gymnasiums Kloster Disentis reisen in einer Chortournee mit ihrem Orchester und mit Solisten und in Patenschaft mit den Lions Clubs, sowohl zonen- wie  district-übergreifend, von der Rheinquelle bis nach Köln. Dabei geht es um die Förderung von Jugendlichen, die mit einem grossartigen Werk eine aussergewöhnliche Friedensbotschaft den Rhein hinuntertragen werden. Der Stiftungsrat würdigt dieses grosse Engagement des jungen Lions Clubs und unterstützt das eindrückliche Projekt mit einem finanziellen Beitrag von CHF 10‘000.00.

Der Lions Club Zürich-Cosmopolitan organisiert in der Adventszeit zum achten Mal ein Benefizkonzert zur Unterstützung der Vereinigung krebskranker Kinder. Das Konzert wird vom Jugendsymphonieorchester des Konservatoriums Winterthur gehalten. Der organisierende Lions Club führt diese Activity gemeinsam mit dem Leo Club Zürich durch. Er ersucht um finanzielle Unterstützung entsprechend den früheren Konzerten, welches auch dieses Jahr mit einem Budget von CHF 68‘000 veranschlagt ist. Der Stiftungsrat würdigt besonders den Einbezug von jugendlichen Instrumentalistinnen und die organisatorische Zusammenarbeit mit den Leos. Er spricht für diese bemerkenswerte gemeinsame Organisation, über den Leo Club Zürich, den Betrag von CHF 5‘000.00.