Activities

Sodis - eine Activity 2003 - 2013

SODIS ist eine einfache Methode, mit Hilfe der Sonnenstrahlen und einer PET-Flasche verunreinigtes Wasser trinkbar zu machen. Die Methode wurde von der Eawag, dem Wasserforschungsinstitut der ETH entwickelt und in Entwicklungsländern eingesetzt.

Der LC Rorschach begann im Jahre 2003 die Methode SODIS bei andern LC bekannt zu machen und generierte so in kurzer Zeit ein Spendenaufkommen von über CHF 100‘000.--. SODIS wurde unter Lions immer bekannter, sodass bis 2006 über CHF 400‘000.-- in SODIS-Projekte in Lateinamerika eingesetzt werden konnte. Am ersten Nationalen Lionstag 2007 wurde SODIS zur „Nationalen Activity“ erklärt und brachte rund 2 Mio. Franken an Spenden. Diese Mittel wurden durch den SODIS-Ausschuss auf Antrag der Eawag für SODIS-Projekte in Afrika und Lateinamerika freigegeben.

Bis 2013 sind so fast 2.4 Mio Franken in über 93 Projekte in 20 verschiedenen Ländern investiert worden (Karte der Länder). Gegen 500‘000 Familien lernten die Methode SODIS kennen und können nun immer dank SODIS sauberes Wasser trinken. Für diese Familien haben sich die Lebensumstände markant verbessert. Die Reduktion der Durchfallerkrankungen haben vielen Kleinkindern das Leben gerettet, zu weniger Absenzen in Schulen und Arbeitsplätzen geführt und es bleibt mehr Geld für den Haushalt zur Verfügung, da weniger Medikamente gekauft werden müssen.

Dank Lions leben über 1.5 Millionen Menschen in Entwicklungsländern gesünder, da sie regelmässig die Methode SODIS anwenden. 
Immer noch haben 900 Millionen Menschen weltweit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Immer noch stirbt alle 15 Sekunden ein Kleinkind wegen verunreinigtem Trinkwasser.

Die Eawag in Dübendorf ist ein Forschungsinstitut und wird sich nur noch für die wissenschaftliche Betreuung von SODIS einsetzen. Die SODIS-Projektleitungen werden ab 2015 von Helvetas übernommen. Helvetas ist das schweizerische Hilfswerk, das sich primär für Wasserprojekte in den Entwicklungsländern einsetzt und SODIS in ihre Projekte integriert.

Es ist somit immer noch möglich, für SODIS zu spenden. Kontaktieren Sie PDG Moritz Bickel. Er nimmt nach wie vor die Koordination wahr.

Mail PDG Moritz Bickel

Wichtige Links: www.eawag.ch  
Die Methode SODIS: www.sodis.ch